Wir über uns

Der Verein Eisenbahnfreunde Ennepe-Ruhr besteht bereits seit dem 30.01.1998, damals allerdings noch als nicht eingetragener Verein. Die Clubtreffen fanden zunächst in Privaträumen unter beengten Platzverhältnissen statt. An den Bau einer größeren Segmentanlage konnte noch nicht direkt gedacht werden.

So standen zunächst Informationsaustausch und Geselligkeit unter Gleichgesinnten im Vordergrund. Nach und nach wuchs aber immer mehr der Wunsch, den Worten einmal Taten folgen zu lassen und gemeinsame Träume in die Tat umzusetzen. Einen richtig langen Güterzug in einer vorbildgerechten Umgebung einzusetzen, ohne dass Lok und letzter Wagen sich im Kreis wieder berühren, das wäre schon was. Also wurde in Modulbauweise gebaut und wie dass so ist mit dem Bauen: Es klappt nicht alles ohne Plan. Es wurden viele Erfahrungen gesammelt und die aus Sperrholz gebauten Module nach kurzer Erprobungsphase wieder demontiert - eine harmlos anmutende Formulierung für die bloße und psychisch schmerzhafte Zerstörungsorgie. Nun, heute sind wir etwas gereifter, erfahrener und auch unsere Ansprüche sind gestiegen.

2011 war für uns ein bedeutsames Jahr. Die gestiegene Mitgliederzahl und der Einsatz der Mitglieder ermöglichte die Gründung als "eingetragener Verein" und die Anmietung eines kleinen, aber feinen Clubraumes. Als Abkehr von der alten Modulanlage entsteht nun eine zunächst knapp 10 Meter lange Segmentanlage - natürlich diesmal nach Plan! In den Bau der Anlage fließen die bisher gewonnenen Erfahrungen mit ein. Zudem soll die Segmentanlage dem heutigen Stand der Modellbahntechnik entsprechen, von der Geräuschdämmung, über Code-40-Selbstbaugleise, Landschaftsbau mit selbsttragenden Styrodur-Leichtbauplatten und Digitaltechnik. Dabei finanziert der Verein die Räumlichkeiten und den Bau der Segmentanlage, während die Fahrzeuge sich im Eigentum des jeweiligen Mitgliedes befinden. Fernziel ist es, die Segmentanlage auf Messen und Ausstellungen der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Neben Informationsaustausch und Geselligkeit steht nun der Bau der Segmentanlage im Vordergrund. Gerade durch den gemeinsamen Bau der Anlage wächst der Erfahrungsschatz jedes Einzelnen. Ein gutes Miteinander wird bei uns groß geschrieben und durch gelegentliche Ausflüge und die über die Grenzen Ennepetals hinaus berühmte alljährliche Weihnachtsfeier unterstützt.

Wer jetzt neugierig geworden ist und sich angesprochen fühlt, der ist herzlich eingeladen, an einem unserer Clubtreffen als Gast vorbeizuschauen. Wir würden uns freuen.

In diesem Sinne mit herzlichen Modellbahner Grüßen

Frank Henschen